Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Wenn wir das Volk als einen Körper betrachten und die Ursache der gesamten Krise also die fundamentale Ursache unserer Krise seie es nun die Wirtschafts-,Gesellschafts- oder Systemkrise als Krankheit, dann sind das was wir heute in Europa und der gesamten Welt erleben nur Symptome dieser Krankheit.
Kommen wir zu den sichtbaren Symptomen eines davon ist  das Schuldgeldsystem:

Die Länder der gesamten Welt sind ungeheuer verschuldet. Deutschland ist im vergleich zu Japan oder den USA noch am besten dran.
Wenn heute über die Verschuldung gereden wird in den Massenmedien, dann ist damit nicht die gesamte Schuldlast gemeint sondern die Neuverschuldung. Die Neuschuldung, heißt also wieviele Schulden wir zusätzlich zu den Schulden die wir schon haben insgesamt, im Jahr aufnehmen.
Die Verschuldung ist eines der zentralen Machtinstrumente der Banken, Magnaten und den wirklich Mächtigen auf dieser Erde.
Nun die Verschuldung selbst ist unabdingbar den wir leben in einem Schuldgeldsystem. Was dieser Begriff wirklich bedeutet lassen wir uns doch am Besten durch Dirk Müller erklären. Er war lange Aktienhändler an der Frankfurter Börse und war auch sehr oft in Mainstream Medien präsent bis er ungemütlich wurde, das Interesse an seiner Expertenmeinung  sankt im Deutschen Fernsehen, Wieso? :

Der kann doch nicht glaubwürdig sein, sagen Sie!
Ein weiterer Sachverständiger, Andreas Popp bei n-tv:

Wem dies zu wenig war oder zu Abstrakt der kann sich an diesem einfachen Beispiel erklären lassen wie das Geld für den gesamten Planeten funktioniert:

Nun jetzt sagen Sie, das ist ja schrecklich! Wieso hat das den keiner bemerkt? Oder wieso haben die Ökonomen das nicht geändert?
Darauf komme ich noch zu sprechen hacken sie es erstmal unter, Bildung und wie Professoren ihr eigenes System ihr Wissen auf Grundlagen stützen, die sie dann nicht mehr hinterfragen können, da ihre ganze Weisheit auf einem faulen Fundament steht, ab.

Aufjedefall sind das Tatsachen und keiner kann mir sagen, dass das nicht stimmt.

Advertisements